Sämtliche Bezirke Oberösterreichs machen mit

Unternehmen haben großes Interesse daran, ihren Betrieb bei der OÖ Job Week für Besucher zu öffnen.

Betriebe präsentieren sich als attraktive Arbeitgeber

Das Angebot an Veranstaltungen während der OÖ Job Week ist sehr groß und vielseitig. Alle drei Statutarstädte und 15 Bezirke Oberösterreichs beteiligen sich an der Initiative der Wirtschaftskammer Oberösterreich. Aktuell präsentieren sich rund 530 Betriebe aller Größen und Branchen bei mehr als 1.700 Veranstaltungen als attraktive Arbeitgeber. Besonders stark vertreten sind Linz-Stadt sowie der Bezirk Vöcklabruck. Hier beteiligen sich 84 bzw. 71 Unternehmen an der OÖ Job Week, die von 28. März bis 2. April stattfindet. Bei der Anzahl der Veranstaltungen haben Ried (173), Rohrbach (159) und Vöcklabruck (146) die Nase vorne. Sämtliche Angebote sind auf der Plattform jobweek.at aufgelistet. Geplant sind unter anderem Probeschnuppern, Speed Datings, Workshops, Vortragsabende, Frühstücke, Schnuppertage, Tage der offenen Tür oder individuelle, kreative Angebote. Interessierte können sich auf der Website informieren und gleich direkt für die Veranstaltungen anmelden. Sämtliche Angebote sind für Besucher gratis.

Arbeitnehmer triff Arbeitgeber direkt am Arbeitsplatz

Das Besondere an der OÖ Job Week ist, dass Arbeitgeber mit potenziellen Arbeit- und Lehrstellensuchenden zusammengebracht werden – direkt vor Ort am zukünftigen Arbeitsplatz. Die Initiative ist interessant für Schüler, die eine Lehrstelle suchen, Schulabsolventen, Berufseinsteiger nach dem Studium, Arbeitsuchende oder Wiedereinsteiger. Sie erhalten aus erster Hand Einblicke in Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe. Sie lernen neue Branchen kennen, können vor Ort ihre Talente ausprobieren oder ihr Wissen in die Praxis umsetzen. Wer sich rasch anmeldet, hat die besten Chancen, einen Platz bei den gewünschten Veranstaltungen zu bekommen. Interessierte Besucher sollten sich diese Gelegenheit keinesfalls entgehen lassen.